RSS Facebook Twitter You Tube

2013: Gasöl in Deutschland um 2,8 Prozent günstiger

Autor: Christian Grohmann       Datum: 07.01.2014

Der Treibstoff für die Binnenschifffahrt war laut Bonapart Bunker Index (BBI) im Jahresdurchschnitt 2013 um 2,8 Prozent günstiger als in 2012. Während der Listenpreis für 100 Liter Gasöl in 2012 im Schnitt 105,63 Euro betrug, waren es 2013 nur 102,71 Euro.

Zugleich zeichnete die Preisentwicklung ein ruhigeres Wellenbild: Der Wert pendelte zwischen einem 14 Tage anhaltenden Höchststand von 106,67 Euro im Februar und dem sieben Tage anhaltenden Tiefststand von 100 Euro im April. Mit 34 Preisänderungsmeldungen – davon jeweils 17 Preiserhöhungen und Preisermäßigungen – verlief das Jahr zudem ruhiger. 2012 hatte es noch 26 Preisermäßigungen und 20 Preiserhöhungen gegeben. Längstens war der Preis für 64 Tage stabil.

Preisbildung

Die von den Bunkerbetrieben herausgegebenen Listenpreise liegen praktisch immer über dem Niveau der tatsächlichen Marktpreise und sind abhängig von Abnahmemenge und Verhandlungsstärke. Nicht miteingerechnet sind das CDNI-Entsorgungsentgelt und die Abgabe an den Erdölbevorratungsverband (EBV) in Höhe von 75 beziehungsweise 30 Cent je 100 Liter.

Rund 50 Unternehmen nutzen den Bonapart Bunker Index, der die Listenpreise von aktuell sechs Bunkerbetrieben entsprechend den Vorgaben des Bundeskartellamts zu einem Durchschnittswert zusammenfasst, als Berechnungsgrundlage für Gasölklauseln oder zur Information.

Den BBI-Preisverlauf 2013 ist als PDF-Datei mit Grafik und Tabelle im BBI-Archiv verfügbar und kostet 50 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. BBI-Abonnenten erhalten das Dokument auf Anfrage kostenlos.

Tags: bonapart, bunker, index, gasöl, preis, 2012, kosten, treibstoff,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?