RSS Facebook Twitter You Tube

Van den Oever ist neuer Hafendirektor in Moerdijk

Autor: Christian Grohmann       Datum: 10.03.2011

Zum 7. März hat Ferdinand J. van den Oever die Nachfolge von Interimsdirektor Jacco Rentrop übernommen. Das berichteten verschiedene Medien. In dem viertgrößten Hafen der Niederlande wird sich der 46-jährige zunächst mit der Schadensabwicklung nach einem Brand im anliegenden Chemiepark befassen müssen.

Van den Oever war seit 2003 als Ratsherr in Dordrecht für wirtschaftliche Angelegenheiten verantwortlich. Dabei initiierte er eine Zusammenarbeit der Stadt Dordrecht mit Rotterdam und Breda, zu deren Erfolgen eine intensivere Kooperation der Häfen sowie die beschleunigte Entwicklung des Gewerbegebiets West Bank Dordrecht zählte.

Der Hafen Moerdijk befindet sich im Besitz der Stadt sowie der Provinz Nord Brabant. Auf etwa 2.400 Hektar sind mehr als 400 Firmen mit über 10.000 Beschäftigten angesiedelt. Im Jahr 2009 belief sich das umgeschlagene Gütervolumen in der Seeschifffahrt auf fünf Millionen Tonnen, in der Binnenschifffahrt auf 8,6 Millionen Tonnen. Anfang des Jahres hatte ein Großfeuer bei einem Anlieger aus der Chemieindustrie die Hafenverwaltung rund 3 Millionen Euro gekostet. Diesen wollte sich van den Oever‘s direkter Amtsvorgänger Berichten zufolge von dem Unternehmen zurück holen. Der bis Ende 2010 amtierende Udo Uiterwijk war nach einer Auseinandersetzung mit den Anteilseignern über die Privatisierungsbestrebungen entlassen worden.

Tags: moerdijk, hafen,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?