RSS Facebook Twitter You Tube

OT Logistics geht an die Börse

Autor: Christian Grohmann       Datum: 17.07.2013

Für den 18. Juli hat die polnische OT Logistics ihren Börsengang angekündigt. Das bestätigte der für Strategie und Entwicklung zuständige Direktor Marcin Paluch am Tag zuvor gegenüber Bonapart. Mit dem Verkauf von 150.000 Aktien will die Binnenreederei-Konzernmutter Berichten zufolge umgerechnet rund sieben Millionen Euro einnehmen.

Ursprünglich hatte das Unternehmen 250.000 Aktien an der Warschauer Börse platzieren wollen. Aufgrund der gesamtwirtschaftliche Lage habe man die Stückzahl aber auf das inzwischen bei der Zuteilung erreichte Minimalziel reduziert. Gegenüber dem Portal Money.pl berichtete Unternehmenschef Piotr Chajderowski, die Nachfrage habe die eigenen Erwartungen übertroffen.

Der Erlös soll in das Baltic General Cargo Terminal (BTDG) in Gdynia fließen, das OT Logistics für 9 bis 14 Millionen Euro kaufen will. In den vergangenen Jahren hatte das größte polnische Binnenschifffahrtsunternehmen bereits Investitionen in Terminals in Swinemünde und Danzig getätigt. Letztendlich erteilte die polnische Finanzmarktaufsicht KNF am 6. Juni grünes Licht für den Börsengang, der ursprünglich bereits für März geplant war.

Tags: ot logistics, binnenreederei, börsengang, Nachrichten aus der Binnenschifffahrt,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?