RSS Facebook Twitter You Tube

Zur Zeit wird gefiltert nach: Wasserstrassen
Filter zurücksetzen

14.02.2018
Die Poller stehen noch. Die Ringe sind weg. Zwar ist inzwischen auch das Wort „Anlegeverbot“ aus der NfB-Meldung 0216/2018 verschwunden. Doch seit der Kölner Hafenbetreiber am 5. Februar begonnen hat, die Festmacheinrichtugen am Rheinauhafen zu entfernen, sind die Binnenschiffer aus dem Häuschen. [...]
07.02.2018
Rund 1,4 Kilometer Kailänge standen zwischen dem Fahrgaststeiger am Olympiamuseum und dem Autosteiger an der Südbrücke zur Verfügung. Eine stadtnahe Anlege- und Übernachtungsmöglichkeit, die Binnenschiffer gerne in Anspruch nahmen. Damit ist jetzt Schluss: Seit dem 6. Februar gilt ein Liegeverbot [...]
19.12.2017
Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich hat die großen Schleusenkammern am Wesel-Datteln-Kanal (WDK) mit einem Nischenpoller-Nutzungsverbot belegt. Grund für die am 19. Dezember ausgesprochene Maßnahme: Die Poller aus den 1930er Jahren stellen ein Sicherheitsrisiko für das [...]
19.09.2017
Das hochgefahrene Stoßschutz-Stahlseil einer Schleusenkammer ist am 18. September einem Schiffsführer auf dem Elbe-Seiten-Kanal zum Verhängnis geworden. Wie die Polizei am Folgetag meldete, fuhr der Schubverband gegen 21.45 Uhr talwärts in die Esterholzer Schleuse – Schleusenkammer Uelzen I – ein, [...]
14.08.2017
Der sichere Liegeplatz für die vorgeschriebene Ruhezeit, ein trittsicherer Landgang, der Autosteiger für den Schichtwechsel: Regelmäßig beklagen Binnenschiffer fehlende oder schlechte Infrastruktur entlang der deutschen Rheinstrecke. Wer Gefahrgut transportiert und die blauen Kegelzeichen an Bug [...]
10.08.2017
Die ökologischen und nautischen Bedingungen an der Donau östlich von Wien sollen mit einer Reihe von Maßnahmen schrittweise verbessert werden. Ein begleitendes Beteiligungsmodell soll helfen, die verschiedenen Interessen zu wahren. Dazu wurde am 11. Juli ein Beirat gegründet. Schon das begleitende [...]
19.07.2017
Das große Thema auf dem ersten Bayerischen Wasserstraßen- und Schifffahrtstag am 30. Juni in Nürnberg war die Bedeutung des nun 25 Jahre lang durchgängig befahrbaren Main-Donau-Kanals. Doch die Rund 120 Verbandsmitglieder und Gäste des nun 125 Jahre alten Deutschen Wasserstraßen- und [...]
18.07.2017
Die Süddeutsche Zeitung macht es sich ziemlich einfach. „Der Main-Donau-Kanal ist ein kompletter Fehlschlag“, schreibt das überregionale Blatt. Die Wasserstraße habe viele Tierarten an den Rand der Existenz gedrängt, der wirtschaftliche Nutzen sei minimal, gibt der Autor die Positionen von [...]
03.07.2017
Es ist nichts passiert. Deshalb ist es wieder soweit: Bei sommer- und herbstlichen Niederigwasser könnte die Fahrrinnentiefe der unteren Donau stellenweise auf unter 1,80 Meter sinken. Darauf wies der Wirtschaftsverband ProDanube International (PDI) am 23. Juni hin – und forderte seine Mitglieder [...]
21.06.2017
Von Bord aus gesehen, sieht der Autoabsetzplatz benutzbar aus. Ist er offiziell aber nicht: Noch schwimmt ein gelbes Wahrschau-Floß vor dem massiven Bauwerk an der Mole des Mülheimer Hafens in Köln. Die landseitige Zufahrt versperrt ein Bauzaun. Das ist schon viel zu lange so, ärgern sich manche [...]

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?