RSS Facebook Twitter You Tube

TMS „Rudolf Deymann“ in Heusden getauft

Autor: Christian Grohmann       Datum: 29.03.2013
Schiffstaufen gehören auch in Krisenzeiten gefeiert: Marten, Martin und Rudolf Deymann vor dem Täufling. Bild: Grohmann

Am 22. März hat die Reederei Deymann auf dem Gelände der Teamco Werft ein neues Doppelhüllentankschiff getauft. „Rudolf Deymann“ ist bereits der zweite 110-Meter-Binnentanker, der den Namen des Vaters von Firmengründer und Inhaber Martin Deymann trägt.

Das Tankmotorschiff mit neun gecoateten Ladetanks fasst maximal 2.322 Tonnen bei drei Metern Abladetiefe und ist über den Befrachter Interstream fest an Evonik verchartert. „Dieser Neubau ist das Ergebnis harter Vertragsverhandlungen, die mir als Reeder erlauben, ein Schiff zu betreiben, zu finanzieren und dem Kunden eine hervorragende Qualität zu bieten“, erklärte Deymann.

Als technische Besonderheit soll die Wärtsilä-Hauptmaschine in den kommenden Wochen eine Anlage zur Einspritzung einer Kraftstoff-Wasser-Emulsion erhalten. Davon versprechen sich Deymann und der Anlagenhersteller Exomission eine Kraftstoffeinsparung von maximal fünf Prozent, eine Reduktion der Rußpartikel um nahezu 100 Prozent sowie eine Minderung der Stickoxide um 20 bis 30 Prozent.

Zu den Zulieferern gehörten u.a.:

Einen ausführlichen Bericht und weitere Details zum Schiff gibt es in Ausgabe 4/2013 von Schiffahrt Hafen Bahn und Technik. Ein Video hat die Reederei Deymann in ihrem Youtube-Channel veröffentlicht.

Tags: rudolf, deymann, schiffstaufe, heusden, tankmotorschiff,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?