RSS Facebook Twitter You Tube

Tankmotorschiff stößt mit Ruderhaus an Eisenbahnbrücke

Autor: Christian Grohmann       Datum: 05.06.2012

Mit einem komplett zerstörten Ruderhaus und leichten Verletzungen ist der Schiffsführer des Tankmotorschiffs „Jasmar“ am 1. Juni davon gekommen. Wie die Duisburger Polizei am Morgen des 3. Juni meldete, fuhr der 50-Jährige das Ruderhaus gegen eine Eisenbahnbrücke auf dem Wesel-Datteln-Kanal bei Voerde.

Ab dem Unfallzeitpunkt gegen 19.40 Uhr mussten Schiffs- und Bahnverkehr bis etwa 23 Uhr gesperrt werden. Wie Das Portal der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung berichtet, war der Tanker mit 950 Tonnen Methyltertiärbutylether beladen.

Tags: jasmar, polizei, brücke, kollision, havarie, anfahrung, voerde, wesel-datteln-kanal, wdk,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Havariemonitor-Neuauflage?

Fortsetzung des Bonapart Havarie Monitors ab 2018: Welcher wäre der für Sie größte Nutzen?