RSS Facebook Twitter You Tube

Schelhaas löst Aarten in Wijgula-Geschäftsführung ab

Autor: Christian Grohmann       Datum: 03.01.2017
Zwei Porträtfotos.
Thijs Aarten und Egbert Schelhaas. Bilder: Imperial

Zum 15. Dezember hat die niederländische Tankreederei Wijgula ihren Geschäftsführer Thijs Aarten in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge an der Seite von Mitgeschäftsführer Norbert Meixner soll zum 1. Februar Egbert Schelhaas antreten, meldete der Mutterkonzern Imperial kurz vor Heiligabend.

Aarten stieß im Jahr 1985 von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zu Wijgula und wurde zehn Jahre später zum Geschäftsführer ernannt. Unter seiner Führung hat die über 90 Jahre alte Reederei nach Unternehmensangaben Umsatz, Ergebnis und die Zahl der Schiffseinheiten mehr als verdoppelt: Aktuell besteht die von Druten aus verwaltete Flotte aus 63 eigenen und gecharterten Binnentankern mit Doppelhülle.

Schelhaas gilt ebenfalls als Finanzexperte. Er war im Controlling, in der Wirtschaftsprüfung und in der Finanzführung verschiedener Unternehmen tätig. Dazu zählen der Baustoffkonzern CRH, Philips Lighting und ASML. Derzeit ist der 51-Jährige Finanzgeschäftsführer und Vorstandsmitglied der niederländischen Humanitas-Kindertagesstätten.

Tags: wijgula, aarten, schelhaas, druten, imperial, tankschifffahrt,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Havariemonitor-Neuauflage?

Fortsetzung des Bonapart Havarie Monitors ab 2018: Welcher wäre der für Sie größte Nutzen?