RSS Facebook Twitter You Tube

Niels Beuck übernimmt DSLV-Referate für Europa, Schiene und Kombinierten Verkehr

Autor: Christian Grohmann       Datum: 20.12.2013
Niels Beuck. Bild: DSLV

Zum 6. Januar 2014 wird Niels Beuck vom Europäischen Speditionsverband CLECAT zum Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV) wechseln. Dort soll er das neu geschaffene Referat für Europäische Angelegenheiten sowie das Referat Schienengüterverkehr und Kombinierter Verkehr leiten, teilte der Verband am 18. Dezember mit.

Beuck studierte Jura in Dresden und Berlin sowie Europäische Beziehungen im schwedischen Linköping, wo er als Master of Science abschloss. Seit 2007 arbeitet der 38-jährige bei CLECAT, wo er derzeit die Themen Seeverkehr, Luftfracht, Security und Umwelt verantwortet. Von Brüssel soll er zunächst nach Bonn wechseln. Zum 1. April 2014 geht es dann weiter in das  Berliner DSLV-Büro, um die Lobbyarbeit in Brüssel und Berlin besser koordinieren zu können.

Europäische Gesetzgebung

„Mehr als 70 Prozent aller deutschen Gesetzgebungsvorhaben haben ihren Ursprung in Brüssel“, unterstreicht DSLV-Hauptgeschäftsführer Frank Huster die Bedeutung des neuen Referats. Es soll für den Logistiksektor bedeutende EU-Gesetzgebungsvorhaben schneller identifizieren, bewerten und für die DSLV-Fachreferate zur weiteren Bearbeitung vorbereiten. Mit seiner Arbeit beim DSLV soll Beuck die CLECAT-Aktivitäten unterstützen und ergänzen, nicht jedoch ersetzen.

Tags: dslv, beuck, europa, ceclat, kv, kombinierter verkehr,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Simulator-Training

Simulator als Ergänzung in der Ausbildung: Wie groß ist der Lerneffekt Ihrer Meinung nach?