RSS Facebook Twitter You Tube

Neumitglieder stärken VBW und SPC

Autor: Christian Grohmann       Datum: 17.12.2014
Symbolbild: Freeimages

Zwei Branchen-Netzwerke dürfen sich nach eigenen Meldungen über vier neue Mitglieder freuen: Dem ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) treten zum 1. Januar 2015 Tchibo und die Lübecker Firmengruppe Lehmann bei. Ebenfalls zum Jahreswechsel begrüßt der Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen (VBW) das niederländische Forschungsinstitut Marin sowie den Hafen Wien.

Lehmann ist als größter privater Hafendienstleister in Lübeck und als Reederei in der nordeuropäischen Küstenschifffahrt aktiv und bringt so doppelte Kompetenzen ein. Verlader Tchibo gestaltet seine Logistikaktivitäten in den letzten Jahren bereits zunehmend emissionsarm, verfügt über ein interessantes Transportvolumen und als Marke über hohe Strahlkraft für den Verlagerungsgedanken des SPC-Netzwerks.

Der VBW und das Maritime Research Institute Netherlands (MARIN) wollen dagegen insbesondere in den Bereichen Schiffstechnik und Telematik zusammenarbeiten. „Die Neuaufnahmen aus den Niederlanden und Österreich zeigen, dass wir als Denkfabrik und Netzwerk für das System Schiff-Wasserstraße-Häfen auch international anerkannt werden“, kommentierte VBW-Geschäftsführer Marcel Lohbeck.

Tags: spc, vbw, marin, hafen wien, tchibo, lehmann,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Havariemonitor-Neuauflage?

Fortsetzung des Bonapart Havarie Monitors ab 2018: Welcher wäre der für Sie größte Nutzen?