RSS Facebook Twitter You Tube

Holstein erhält zusätzliche Aufgaben bei Neska

Autor: Christian Grohmann       Datum: 24.11.2016
Porträtfoto Joachim Holstein. Bild: neska
Joachim Holstein. Bild: neska

Ab sofort verstärkt Joachim Holstein die Geschäftsführung des Duisburg Bulk Terminals (DBT). Wie die Neska-Gruppe am 23. November außerdem mitteilte, soll das HTAG-Vorstandsmitglied künftig auch den neska-Geschäftsbereich Rhein-Ruhr Bulk Terminal (RBT) in Duisburg mitverantworten. Dieser wird in Personalunion von der DBT-Geschäftsführung geleitet.

In beiden Fällen steht dem neuen Geschäftsführer Thomas Schymetzko zu Seite, der seit dem Ausscheiden von Richard Schroeter im vergangenen Jahr bislang alleiniger Geschäftsführer war. Holstein ist seit mehreren Jahren für das operative Massengutgeschäft der Häfen und Transport AG (HTAG) zuständig, wo er auch seine seit 2011 bestehende Vorstandsmitgliedschaft behalten wird.

DBT und RBT sind spezialisiert auf Umschlag, Lagerung von Rohstoffen für die Stahl-, Feuerfest- und Chemieindustrie. Zudem bieten sie verschieden Mehrwert-Dienstleistungen an.

Tags: neska, rbt, dbt, holstein, htag,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Havariemonitor-Neuauflage?

Fortsetzung des Bonapart Havarie Monitors ab 2018: Welcher wäre der für Sie größte Nutzen?