RSS Facebook Twitter You Tube

Hönemann vertritt Hafen Rotterdam in Nordrhein-Westfalen

Autor: Christian Grohmann       Datum: 25.07.2017
Wolfgang Hönemann im Porträt. Bild: Hafen Rotterdam
Wolfgang Hönemann. Bild: Hafen Rotterdam

Ab dem 1. August unterstützt Wolfgang Hönemann den Hafen Rotterdam in Nordrhein-Westfalen. Wie der Hafenbetreiber am 25. Juli meldete, wird der frühere Rhenus-Manager in diesem zentralen Binnenlandmarkt als persönliche Schnittstelle zu Verladern, Spediteuren, Operateuren und Carriern sowie zu Industrie, Behörden und Verbänden agieren.

Der gebürtige Dortmunder, promovierte Diplom-Volkswirt und ausgebildete Industriekaufmann ist seit 1996 deutscher Kommissar bei der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) in Straßburg. Bis zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand in 2016 war er ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Binnenschifffahrt (BDB), dessen Vizepräsident er in den Jahren 1994 bis 2007 war.

Dort hatte sein Berufsweg 1982 zunächst als Referent und später als Geschäftsführer auch gestartet. Weitere Stationen führten Hönemann in die Geschäftsführungen von Wincanton, GB Intermodal oder Lehnkering.

Tags: wolfgang hönemann, rotterdam, nordrhein-westfalen,

2 Antworten zu

  1. Christian Grohmann :
    Änderung: Foto ausgetauscht. Bisher war irrtümlich Herr Maaßen zu sehen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. Vielen Dank für die Hinweise zweier Leser aus Duisburg und Würzburg!
  2. Christian Grohmann :
    Änderung: "Rhenus-Chef" durch "Rhenus-Manager" ersetzt, da unpräzise Formulierung. Herr Hönemann war als Geschäftsführer u.a. der Rhenuns PartnerShip tätig. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Simulator-Training

Simulator als Ergänzung in der Ausbildung: Wie groß ist der Lerneffekt Ihrer Meinung nach?