RSS Facebook Twitter You Tube

Hansen folgt auf Wieland als neska-Geschäftsführer

Autor: Christian Grohmann       Datum: 13.04.2018
Porträtfoto Kai Hansen. Bild: neska
Kai Hansen. Bild: neska

Kai Hansen wird zum 1. Mai als Geschäftsführer der neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH tätig. Wie die Häfen und Güterverkehr Köln AG als Konzernmutter am 12. April meldete, folgt der 50-Jährige damit auf Hans Peter Wieland, der zum 30. Juni altersbedingt ausscheidet. Hansen wird das Unternehmen gemeinsam mit Volker Seefeldt, dem Vorsitzenden der neska-Geschäftsführung leiten.

Hansen soll darüber hinaus weiterhin die Vertriebstätigkeiten der neska-Intermodal-Gesellschaften verantworten. Der gelernte Schifffahrtskaufmann hatte über 15 Jahre bei der Contargo GmbH in Hamburg gearbeitet, bevor er im August 2016 als Vertriebsmanager und Prokurist zur Alcotrans in die neska-Gruppe wechselte. Auch bei der von „Alcotrans Container Line GmbH“ in „neska Intermodal GmbH“ umfirmierten Unternehmenstochter wird Hansen als Geschäftsführer die Aufgaben von Wieland übernehmen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Kai Hansen eine hochqualifizierte Persönlichkeit aus den eigenen Reihen für diese Aufgabe, für die es auch mehrere externe Bewerber gab, gewinnen konnten“, sagte HGK-Vorstandsvorsitzender Uwe Wedig. „Wir danken Herrn Wieland für seine hervorragende Arbeit und seinen großartigen Einsatz. Er hat sich um die neska-Gruppe außerordentlich verdient gemacht. Wir wünschen ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute.“ Wieland, gelernter Speditionskaufmann, war seit 2005 bei neska als Geschäftsführer tätig.

Tags: neska, hgk, wieland, hansen,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?