RSS Facebook Twitter You Tube

Bundesgartenschau Heilbronn schreibt Fahrgastschifffahrt für 2019 aus

Autor: Nachrichten aus der Binnenschifffahrt       Datum: 18.12.2017

Anzeige

Luftbild des Bundesgartenschau-Geländes 2019 in Heilbronn.
Das Gelände der Bundesgartenschau liegt direkt am Altneckar. Bilder: Buga Heilbronn 2019
Das Altneckar-Ufer der Bundesgartenschau in Heilbronn.
Mit einem Schiffshuttle soll der Neckar besser in das Gelände integriert werden.

Heilbronn, eine Großstadt im nördlichen Baden-Württemberg, verbindet eine fast zweitausendjährige Geschichte mit „seinem“ Fluss, dem Neckar: Zwischen seiner Mündung in den Rhein bei Mannheim und Heilbronn war der Neckar bereits im 1. Jahrhundert nach Christus schiffbar. Für einen gehörigen Aufschwung in der Schifffahrt sorgte im 19. Jahrhundert der Wilhelmskanal. Er ermöglichte zum ersten Mal eine durchgängige Fahrt über Heilbronn hinaus in Richtung Stuttgart. Große Veränderungen gab es schließlich im Laufe des 20. Jahrhunderts: Bis 1935 wurde der Neckar bis Heilbronn, in den folgenden Jahrzehnten bis nach Plochingen zur Großschifffahrtsstraße ausgebaut. Durch zahlreiche Schleusen und Staustufen konnten so auch Schleppboote und andere Rheinschiffe den Neckar befahren.

Diese lange Schifffahrtstradition Heilbronns soll 2019 auf eine besondere Art und Weise in der Stadt aufgegriffen werden, und zwar in Form eines Schiffsshuttles auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019. Vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 findet dieses Großereignis erstmals nach über 40 Jahren wieder in Baden-Württemberg statt. Auf einer ehemaligen Gewerbebrache mitten in Heilbronn entsteht derzeit das „Blühende Leben.“ – die Bundesgartenschau Heilbronn.

Als eine Symbiose aus klassischer Gartenausstellung und innovativer Stadtausstellung vereint sie höchstes gärtnerisches Können und zukunftsweisende Architektur. Eine herausragende gestalterische Rolle spielt dabei der Neckar: Im neu angelegten Neckaruferpark erleben die Gäste die abwechslungsreiche Flusslandschaft hautnah und können auf dem neuen Neckarsteg direkt auf Flussniveau am Ufer entlang flanieren.

Shuttlebetreiber gesucht

Um den Neckar erlebbar zu machen und ihn noch tiefer im Konzept der Bundesgartenschau Heilbronn zu verankern, soll das Schiffsshuttle zum Einsatz kommen. Geplant ist, dass es den nördlichen und den südlichen Geländebereich über drei Anlegestellen und eine Gesamtdistanz von 1.200 Metern verbindet.

Hierfür sucht die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH nach einem Unternehmen, das kleine und wendige Schiffe für circa 50 Personen bereitstellt und den Betrieb des Shuttles während der Bundesgartenschau im Jahr 2019 übernimmt. Nutzen Sie diese Gelegenheit und präsentieren Sie sich 2019 dem Millionenpublikum, das die BUGA willkommen heißen wird. Nähere Infos zur europaweiten Ausschreibung gibt es auf der Webseite www.buga2019.de.

Direktlink zu den Ausschreibungen: http://bit.ly/buga2019shuttle

Bei diesem Text handelt es sich um eine Anzeige.

Tags: ausschreibung, heilbronn, bundesgartenschau, 2019, shuttledienst,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Liegeplatz-Protest

Würden Sie das Horn/Typhon erklingen lassen?