RSS Facebook Twitter You Tube

Bonapart startet Havarie Monitor

Autor: Christian Grohmann       Datum: 17.01.2013
(Klick öffnet den Havarie Monitor 2012)

Was ist 2012 und 2013 auf den Binnenwasserstraßen passiert? Das zeigt Bonapart seit dem 17. Januar mittels interaktiven Karten auf Google Maps. Einen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt das Projekt nicht. Mit der Unterstützung unserer Leser versuchen wir aber, eine möglichst umfangreiche Datenbank zu erstellen.

Die Karten sollen Praktikern, Entscheidungsträgern, Neulingen und Neugierigen – kurz allen Interessierten – eine Übersicht bieten. Über Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkte und zufällige Ereignisse. Mag sein, dass zu späterer Zeit jemand einen Nutzen zum Wohle von Mensch, Umwelt und Schiffsverkehr aus den zusammengetragenen Daten ziehen kann. Die Daten lassen sich über das .kml-Format frei exportieren. Für den Anfang startet der Havarie Monitor mit den Jahren 2012 und 2013 (folgt in Kürze). Je nach Datenlage fügen wir weitere Jahre hinzu.

Helfen Sie uns, die Karten zu vervollständigen – wenn nötig auch zu korrigieren – und tragen Sie bisher nicht erfasste Havarien und Unfälle in Binnenschifffahrt und Binnenhäfen selbst ein. Eine kurze Anleitung finden Sie unten. Einzige Voraussetzung ist ein Google-Account. Alternativ steht Ihnen das Kommentarfeld unten oder das Kontaktformular zur Verfügung. Schicken Sie uns in diesem Fall einfach einen Link zu einem Online-Artikel mit der Beschreibung und eventuell eine genauere Ortsbeschreibung.

Eine Kurzanleitung

So können Sie dem Havarie Monitor ein Ereignis hinzufügen:

  1. Neben den redaktionell betreuten Karten gibt es eine offene Karte, die jeder bei Google registrierte Nutzer bearbeiten kann. Sofern Sie angemeldet sind, befindet sich links neben der Karte eine „Bearbeiten“-Schaltfläche.
  2. Oben links in der Karte erscheinen im Anschluss drei Symbole. Setzen Sie damit eine Ortsmarke, nachdem Sie den Kartenausschnitt möglichst genau an den Ort des Geschehens bewegen und gezoomt haben.
  3. Fügen Sie mindestens einen Link zur Nachrichtenquelle in die Ortsmarke ein, am besten auch gleich eine kurze Überschrift und ein Datum. Anschließend sichten wir Ihr erfasstes Ereignis, checken die Formatierung und fügen es der Gesamtübersicht im betreffenden Jahr hinzu.

Wir freuen uns auf zahlreiche Einträge mit möglichst wenigen Personenschäden!

Christian Grohmann & Axel Götze-Rohen

Zur Erfassungskarte

Zum Havarie Monitor 2012

Zum Havarie Monitor 2013

Tags: havarie, monitor, karte, interaktiv, 2012,

Keine Antwort zu

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Havarie Monitor

Suchen & Finden

erweiterte Suche

Umfrage

Havariemonitor-Neuauflage?

Fortsetzung des Bonapart Havarie Monitors ab 2018: Welcher wäre der für Sie größte Nutzen?